BABELSBERG

(english version below)

240 Seiten mit Fakten über das älteste Filmstudio der Welt, Studio Babelsberg, und der es umgebenden Medienstadt Babelsberg: 
Das neue Buch „100 FACTS ABOUT BABELSBERG“ mit vielen seltenen oder zum Teil bislang unveröffentlichtem Bild- und Kartenmaterial!

Babelsberg und Film – zwei Worte, die untrennbar miteinander verbunden sind. Marlene Dietrichs BLAUER ENGEL wurde hier geboren, Fritz Langs METROPOLIS gebaut. Aber wussten Sie auch, dass Alfred Hitchcock seine ersten Schritte als Regisseur in Babelsberg gemacht hat? Dass der Countdown in Babelsberg erfunden wurde? Warum Quentin Tarantino hier auf die Knie ging? Dass hier an „Erweiterter Realität“ geforscht wird? Dass Kinofilme wie Quentin Tarantinos INGLOURIOUS BASTERDS, Steven Spielbergs BRIDGE OF SPIES und MATRIX mit Keanu Reeves, Langzeitformate wie GUTE ZEITEN SCHLECHTE ZEITEN oder weltweit erfolgreiche Serien wie BABYLON BERLIN und DARK in Babelsberg produziert wurden und werden?
Die Errichtung des ersten Filmateliers 1911 im heutigen Potsdam-Babelsberg war der Startschuss für die Traumfabrik und für den Medienstandort, der heute zu den größten und modernsten in Europa gehört. Dank zahlreicher internationaler und nationaler Produktionen mit Starbesetzung ist Babelsberg weltweit zu einer Marke geworden, die immer mehr Filmemacher und Besucher anzieht. Große Akteure wie das Studio Babelsberg und die UFA produzieren täglich, auch das Deutsche Filmorchester, das Deutsche Rundfunkarchiv, die Filmuniversität, verschiedene Radio- und Fernsehsender und weitere Institutionen schreiben die Filmgeschichte aktiv fort. Die Landeshauptstadt Potsdam ist seit 2017 das deutsche „Media Tech Hub“ und seit 2019 „Unesco City of Film“.
Sebastian Stielke verrät in diesem Buch unterhaltsame und verblüffende Fakten aus den unterschiedlichsten Themen der Geschichte und Gegenwart der Babelsberger Film-­ und Medienwelt, die für die internationale Filmgeschichte von großer Bedeutung sind.

Das Buch beim bebra-Verlag / Das Buch bei Amazon
The book at publishing house / The book on Amazon

BABELSBERG

240 pages (German / English) with facts about the oldest film studio in the world, Studio Babelsberg, and the Babelsberg Media City surrounding it:
The new book “100 FACTS ABOUT BABELSBERG” published by Potsdam Film Museum with over many rare or partly previously unpublished pictures and maps!

Babelsberg and film – two words that are inextricably linked. Marlene Dietrich’s BLUE ANGEL was born and Fritz Lang’s METROPOLIS built here. But did you also know that Alfred Hitchcock took his first steps as a director in Babelsberg? That the countdown was invented here and Quentin Tarantino went down on his knees in Babelsberg? Did you know that research into „augmented reality“ is being carried out in Babelsberg? That movies like Tarantino’s INGLOURIOUS BASTERDS, Spielberg’s BRIDGE OF SPIES and MATRIX with Keanu Reeves or series like BABYLON BERLIN and DARK are produced in Babelsberg?

The establishment of the first film studio 1911 in Potsdam-Babelsberg was the starting shot for the dream factory and for the media site, which today is one of the largest and most modern in Europe. Thanks to numerous international and national star-studded productions, Babelsberg has become a global brand that is attracting more and more filmmakers and visitors. Big players like “Studio Babelsberg” and UFA are producing daily, and the German Film Orchestra (DFOB), the German Broadcasting Archive (DRA), the Film University, several broadcaster, production companies and other institutions are continuing film history. Potsdam, state capital of Brandenburg, has been the German Media Tech Hub since 2017 and a Unesco City of Film since 2019.
In this book, Sebastian Stielke reveals entertaining and astonishing facts from the past and present of the Babelsberg film and media world.

Pressestimmen

„Sebastian Stielke legt […] einen kompakten, informativen Band zum Medienstandort Potsdam-Babelsberg vor. In 100 Stichworten kommt die wechselvolle Historie des weltbekannten Filmstudios knapp und anschaulich illustriert zu Wort. […] Schon das erste Blättern macht Lust auf mehr, auf Nachfragen und weitere Informationen. […] Der Autor versteht es, Fakten und Personen mit Querverweisen pointiert vorzustellen. Schöne, kleinformatige Fotos lockern das Schriftbild auf.“
filmdienst.de

„Ein sehr cooles Buch, es zeigt uns, nicht wir müssen uns hinter Hollywood verstecken, sondern Hollywood kann sich in ganz vielem hinter unserem Film-Mekka in Potsdam verstecken,… eine wirkliche Entdeckung!“ 
Deutschlandfunk Nova

„Ein Ort, der auch mit großen Meistern verbunden ist… Babelsberg hat eine sehr wechselvolle Geschichte.“ 
Deutschlandfunk Kultur 

„Über seine Liebe zu den Babelsberger Studios hat Stielke jetzt ein Buch geschrieben, das so informativ wie unterhaltsam geworden ist, und unter Filmfans offenkundig auf großes Interesse stößt.“ 
Westdeutsche Allgemeine Zeitung

„Mit seinem Buch »100 Facts about Babelsberg« erzählt der Potsdamer Schauspieler Sebastian Stielke viele spannende Geschichten über den Filmstandort. Filmfans können dabei noch Neues entdecken.“ 
Märkische Allgemeine Zeitung

„Ein Filmexperte hat aus 110 Jahren Babelsberger Filmgeschichte ein faktenreiches Buch gemacht. […] Bekanntes wie Vergessenes ebenso informativ wie unterhaltsam mischend.“
Tagesspiegel

„Man erfährt allerlei Interessantes und Kurioses über Deutschlands ältestes Filmstudio […] und natürlich über seine Stars.“
BILD am Sonntag

„Seite für Seite kann man Geheimnisse aus der Filmbranche in Babelsberg entdecken. »100 Facts about Babelsberg« ist ein Buch zum Stöbern und Staunen, nicht nur für Film-Fans.“
Antenne Brandenburg I.

„Für das Buch hat Sebastian Stielke umfangreich recherchiert. Ganz gleich ob Weimarer Republik, Nazi-Zeit oder DDR,.. es wurde die gesamte Zeit in Babelsberg »durchgedreht«, und genau das führt dieses Buch anschaulich vor Augen.“
Antenne Brandenburg II.

„Wer sich mal so richtig in Babelsberg versenken möchte, der hat mit »100 Facts about Babelsberg« das richtige Medium an der Hand! Hier finden sich bekannte und weniger bekannte Details aus der Filmgeschichte, die nicht nur die Ufa und die DEFA kennt, sondern bis heute lebt und immer wieder neue Erfolge hervorbringt.“
Radio Potsdam

„Gründliche Recherchearbeit. […] Ein sehr anschauliches, packendes sehr gut geschriebenes Buch.“
radio eins, Knut Elstermann